#Männerwelten – Belästigung von Frauen | Joko & Klaas 15 Minuten Live

"Fast die Hälfte aller Frauen in Deutschland wurde schon einmal sexuell belästigt. Auch in den aktuellen Krisenzeiten dürfen andere wichtige Themen nicht untergehen. Hier könnt ihr die 15 Minuten LIVE, die Joko und Klaas in der Show "Joko und Klaas gegen ProSieben" gewonnen haben, noch einmal sehen. Wir danken Sophie Passmann, Palina Rojinski, Jeannine Michaelsen, Visa Vie, Stefanie Giesinger, Katrin Bauerfeind und Collien Ulmen-Fernandes sowie den Mitarbeiterinnen von Florida TV für ihr Mitwirken bei diesem Projekt. Wir möchten uns darüber hinaus bei der Frauenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES (https://www.frauenrechte.de) und der Instagramseite ANTIFLIRTING (https://www.instagram.com/antiflirting2) für die Kooperation bei diesem Thema bedanken. Wenn ihr von sexueller Belästigung oder sexualisierter Gewalt betroffen seid, findet ihr hier Hilfe: Hilfetelefon – Gewalt gegen Frauen 08000 116 016 Hilfsangebote in deiner Nähe https://www.frauen-gegen-gewalt.de/ Informationen zu digitaler Gewalt www.aktiv-gegen-digitale-gewalt.de"

Die Moderatoren Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt haben ihre 15 Minuten Live-Sendezeit auf Pro7 gestern genutzt, um auf sexualisierte Gewalt und Belästigung gegen Frauen hinzuweisen.

Die beiden hatten sich am Vortag 15 Minuten Live-Sendezeit gegen den Sender erspielt, über die sie frei verfügen konnten. Deshalb gab es vor dem Beitrag den eingeblendeten Hinweis “Für den Inhalt der heutigen Sendung sind ausschließlich Joko und Klaas verantwortlich. Ausschließlich!”

In ihrem Beitrag ließen sie Sophie Passmann als Moderatorin durch eine Art Kunst-Ausstellung mit dem Titel “Männerwelten” führen. In dieser zeigten sie sexualisierte Gewalt und Belästigung gegen Frauen im Alltag. Im Video berichten Frauen direkt über ihre Erfahrungen.

Laut “Terres des femmes” hat rund die Hälfte aller Frauen in Deutschland bereits sexualisierte Belästigung erlebt und jede siebte Frau strafrechtlich relevante sexualisierte Gewalt. Die Menschenrechtsorganisation und die Instagramseite “Antiflrting” haben für das Projekt mit Joko & Klaas kooperiert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.