Etwas ändern, gemeinsam – Zum Filmstart von “She said”

Sexuelle Belästigung ist und bleibt ein Problem unserer Gesellschaft. Regisseurin Maria Schrader (u.a. bekannt durch die Regie der Serie „Unorthodox“) greift dieses Tabuthema auf. In ihrem bewegenden Film „She Said“ und zeigt die Aufarbeitung der Vorwürfe gegen Harvey Weinstein aus neuer Perspektive.

Der Film, der am 08.12.22 in den deutschen Kinos anlief, gibt Weinstein keine Kamerapräsenz. Das verdeutlicht auf besondere Art den Fokus des Films: es soll hier um die Überlebenden gehen und um die Journalistinnen, die diese Geschichte aufdeckten. Spannend ist an der Umsetzung des Films auch, dass keine Ausschnitte sexueller Gewalt gezeigt werden. Die Frauen erzählen ihre Geschichten, aber der Fokus ist im Heute und in der Recherche angesiedelt. „She Said“ kreist somit um die New York Times Investigativjournalistinnen Megan Twohey und Jodi Kantor. Sie veröffentlichten im Oktober 2017 einen Artikel über die Vorwürfe gegen Weinstein und brachten damit eine Lawine ins rollen, die nicht nur den einflussreichen Filmproduzenten ins Gefängnis brachte, sondern auch die #MeToo Bewegung in Gang setzte. Der Film zeigt auf dieser Ebene auch, wie die beiden ihr Familienleben in der monatelangen Recherchearbeit organisiert haben.

Kritische Stimmen werfen dem Film vor, dass Twohey und Kantor das Klischee der top gestylten Mutter und Karrierefrau bedienen. In den USA wurde der Film eher mäßig besucht, er sei zu wenig dramatisch. Gerade diese Unaufgeregtheit ist es jedoch, die den Film auszeichnet.

Der Film macht eines sehr deutlich: diese mutigen Frauen haben alle gemeinsam den Kampf aufgenommen und gewonnen. „She Said“ greift nicht nur den Fall Weinstein, sondern das eigene System in Hollywood wie auch das strukturelle Problem in unserer Gesellschaft auf. Eigentlich ist er eine Aufforderung an uns alle: wir müssen etwas ändern, gemeinsam!

Passend zum Thema finden Sie Informationen rund um „sexualisierte Gewalt an Hochschulen“ auf den Webseiten unserer Kampagne „Zieh einen Schlussstrich“. Denn zumindest eines können wir alle tun: uns informieren!

 

Quellen (zuletzt abgerufen am 20.12.2022):

https://www.n-tv.de/leute/film/Das-Bewegendste-ist-der-Mut-der-Frauen-article23719198.html

https://www.ndr.de/kultur/film/tipps/She-Said-Film-ueber-die-Aufdeckung-des-Weinstein-Skandals,shesaid100.html

https://zieheinenschlussstrich.de/

https://www.sueddeutsche.de/kultur/she-said-maria-schrader-harvey-weinstein-rezension-1.5708194

https://www.deutschlandfunkkultur.de/she-said-wie-zwei-journalistinnen-harvey-weinstein-zu-fall-brachten-podcast-dlf-kultur-5c29fc1a-100.html

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.