HERstory – ARD bringt vierteilige Geschichts-Doku-Reihe aus weiblicher Sicht

ARD Doku über Frauen

HERstory zeigt Geschichte aus Sicht der Frauen

Die neue vierteilige ARD-Doku “HERstory” thematisiert Geschichte bewusst aus weiblicher Sicht. Unser bisheriger Blick auf vergangene Geschehnisse ist meist aus männlicher Sicht weitergegeben und geprägt. Nicht umsonst sind bekannte historische Wissenschaftler, Künstler oder Dichter meist Männer. HERstory möchte nun in vier Folgen, bewusst aus Sicht der Frauen, einen Blick auf die Geschichte werfen.

In der ersten Folge “HERstory: Lebensgefahr – Frauen und die Medizin“ (wurde am 16. August 2021, 22:50 – 23:35 Uhr gezeigt, verfügbar in der ARD-Mediathek)

Die erste Folge “HERstory: Lebensgefahr” zeigt die folgenschweren Konsequenzen auf, die es nach sich ziehen kann, wenn Männer als “Standard-Mensch” genutzt werden.
Die Kardiologin Vera Regitz-Zagrosek berichtet beispielsweise darüber, wie groß die Gefahr für Frauen ist, einen Herzinfarkt zu erleiden und wie sehr sich die Symptome von den bekannten Symptomen eines Mannes unterscheiden. Verkehrssicherheitsexpertin Astrid Linder zeigt auf, was passiert, wenn Crash-Test-Dummys ausschließlich nach männlichem Vorbild (ca. 70-80 kg und 1,80 m groß) gefertigt werden und was dies für Frauen bei Verkehrsunfällen bedeutet.

Am Montag, den 27. September 2021 (23:35 – 00:20 Uhr), zeigt die ARD die zweite Folge „HERstory: Angriffslust – Frauen, Krieg und Gewalt“.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.