Mental Load und Equal Care oder: Warum hast Du denn nichts gesagt?

Mental Load bei Frauen

Oft fällt die Verteilung der mentalen Belastung einseitig zu Lasten von Frauen aus

In einem Comic der französischen Cartoonistin Emma Clit kollabiert eine Frau irgendwann zwischen Haushalt, Kindern, Besuch und Beziehungspflege. Ihr Partner fragt ehrlich verständnislos: „Warum hast Du nichts gesagt? Ich hätte doch geholfen.“ Genau dies aber – das Bitten um Hilfe, das Delegieren, das Organisieren – lässt die gesamt Belastung des „Drandenkens“ immer noch bei der ursprünglich verantwortlichen Person. Und eben dieses „an alles denken“, die sogenannte mental load, ist eine riesige separate Aufgabe, zusätzlich zu allen anderen Aufgaben, die in jedem Haushalt anfallen.

Auf diese Schieflage, die in vielen Partnerschaften und Familien, aber auch in unserer gesamten Gesellschaft, oft überhaupt nicht auffällt, will die Initiative Equal Care Day  aufmerksam machen. Sie zeigt auf, dass Care-Arbeit, also alles, was man grob mit „sorgen, pflegen, sich kümmern“ beschreiben könnte, meist unfair verteilt ist und wenig wertgeschätzt wird. Sehr oft geht die unfaire Verteilung zu Lasten von Frauen, denen Empathie und Fürsorglichkeit „von Natur aus“ zugeschrieben werden- somit wird die politische Dimension der ungerechten Verteilung und mangelnden Wertschätzung ausgeblendet.

Die Forderung nach Equal Care, also gerechterer Verteilung dieser Arbeit, betrifft auch nicht ausschließlich die Verteilung zwischen den Geschlechtern. Auf der Website der Initiative wird dies so formuliert:

Equal Care meint die faire und gleichwertige Verteilung von Sorgearbeit; fair nicht nur im Hinblick auf die Verteilung zwischen den Geschlechtern, sondern auch zwischen arm und reich, alt und jung, zugezogen und alteingesessen.

Neugierig geworden? Machen Sie selbst den Test, wie viel Care Arbeit und Mental Load bei Ihnen zuhause anfällt!

Quellen:

https://equalcareday.de/mental-load/ (letzter Zugriff 14.09.2021)
https://www.krautreporter.de/1983-du-hattest-doch-bloss-fragen-mussen/
(letzter Zugriff 20.09.2021)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.