Mentoring: Wieso, weshalb, warum? Was bringt’s?

Mentoring: Wieso, weshalb, warum? Was bringt’s?

Mentoring: Wieso, weshalb, warum? Was bringt’s?

Das sind einige gute Fragen, vor allem wenn wir an unsere knappen Zeitressourcen denken.

Aber halt: Mentoring hilft Zeit zu sparen, wenn es gelingt, Entscheidungen schneller und fundierter zu treffen und damit unnötige Umwege zu vermeiden.

Mentoring bietet vor allem die Chance, mit einer erfahrenen Person anstehende Herausfor­derungen vertrauensvoll und kritisch zu diskutieren, aber auch Bedenken auszuräumen und mutig – falls erforderlich und von der Mentee für gut befunden – ins kalte Wasser zu springen. Das soll an heißen Sommertagen zudem erfrischend sein 😉

Mentoren wollen ermutigen, sie wollen ihre Erfahrungen weitergeben, denn „man muss nicht selbst in jede Falle tappen“ wie es von einer Person beschrieben wurde.

In kurzer Zeit können zentrale Anliegen der Mentee konzentriert und fokussiert besprochen werden und sich neue Netzwerke öffnen. Im Mentoring können vielfältige Themen aufgegriffen werden: Kompetenz- und Profilbildung, Veröffentlichungen, Beratungen zu Bewerbungen, strukturelle Rahmenbedingungen und Hindernisse an den Hochschulen, etc.

Mentoring braucht natürlich auch Zeit, das stimmt. Über die konkrete Ausgestaltung der Mentoring-Beziehung entscheiden Mentor*in und Mentee selbst (Zahl der Treffen, in Präsenz oder über Telefon etc.).

Unser MuT Mentoring und Training Programm unterstützt Wissenschaftlerinnen auf Ihrem individuellen Weg. Das kann für jede verschieden sein. Wir verstehen unser Aufgabe als Unterstützung, damit Sie das Richtige für sich finden – Irrtümmer sind nicht ausgeschlossen, denn der Weg gehört mit zum Ziel. Hier gibt es detaillierte Informationen zum MuT Programm.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Die nächste Gelegenheit bietet die MuT Veranstaltung „Orientierungsveranstaltung: Mentoring und Hochschule als Apparat“ am 19.-20.09.2022 im Studienhaus Wiesneck bei Freiburg. Sie dient der Selbstreflexion zur Vorbereitung einer Mentoring-Beziehung und informiert über die strukturellen Rahmenbedingungen der Hochschulen. Es sind aktuell noch wenige Restplätze frei! Hier können Sie sich bewerben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.