#teilenstattsplitten – ein Comic über das Ehegattensplitting

Kurz vor Jahresende gibt es statistisch gesehen jedes Jahr wieder einen Anstieg an Eheschließungen- unter anderem vermutlich oft aus steuerlichen Gründen. Völlig legitim! Aber was kommt dann? In der Regel das sogenannte Ehegattensplitting.

Der Begriff “Ehegattensplitting” beschreibt einen Steuertarif für Ehepaare. Die größten Steuervorteile ergeben sich dabei, wenn die Einkommen der Partner sehr unterschiedlich sind. Damit begünstigt das Splitting leider auch eine einseitige Aufteilung von Pflege- und Erwerbsarbeit zwischen den Partnern in der Familie. Im internationalen Vergleich setzt das deutsche Steuersystem mit die negativsten Anreize zur Lohnarbeit für Frauen! Dies hat Konsequenzen für die finanzielle Absicherung von Frauen und ihren Familien.

Das Wissenschaftszentrum Berlin hat daher, in Zusammenarbeit mit MoneyMatters.art, einen Comic entwickelt. Er soll das komplexe Thema Ehegattensplitting anschaulich erklären- und vielleicht einen Anstoß zu einer gerechteren Aufteilung von Einkommen, Erwerbs- und Sorgearbeit geben.

Quellen:

https://www.wzb.eu/de/forschung/forschungsgruppe-der-praesidentin/teilen-statt-splitten (zuletzt abgerufen am 14.12.2021)

https://www.wzb.eu/system/files/docs/sv/k/Ehegattensplitting_gesamt_final.pdf (zuletzt abgerufen am 14.12.2021)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.