Wahlreform BW: Mehr Chancen für Frauen und Jüngere

Hand wirft Wahlschein in Wahlurne

Mehr Frauen in die Parlamente!

‚Mehr Frauen in die Parlamente‘ lautet der Slogan, der nun auch in Baden-Württemberg Wirklichkeit werden kann. Bei der nächsten Landtagswahl besteht erstmals die Chance, mit zwei Stimmen zu wählen. Schon seit Jahren wurde darüber diskutiert, nun hat das Parlament mit Zweidrittelmehrheit eine Reform des Wahlrechts beschlossen, berichtet der SWR.

Was ändert sich? Zukünftig dürfen Bürgerinnen und Bürger bereits wählen, sobald sie 16 Jahre alt sind. Und noch etwas ist neu: bei der Landtagswahl werden wir, wie bei der Bundestagswahl, in Zukunft zwei Stimmen haben. Mit der Erststimme wählen wir die Kandidatin oder den Kandidaten unseres Wahlkreises direkt. Mit der Zweitstimme wählen wir eine Partei, die eine Landesliste aufstellt.

Warum das Ganze? Das Ziel ist, jüngere Menschen zum Wählen zu bewegen, aber vor allem auch mehr Frauen ins Parlament zu bringen- damit sah es bisher nämlich nicht gut aus: Baden-Württemberg schnitt beim Frauenanteil im Vergleich mit anderen Landtagen lange schlecht ab. Bisher waren die Parteien in den Wahlkreisen dafür zuständig, die Kandidaten auszusuchen- überdurchschnittlich oft waren das Männer.

Die Chancen stehen gut, informieren Sie sich schon jetzt und tragen Sie selbst aktiv mit dazu bei, den Stimmen der Frauen im Parlament mehr Gewicht zu geben.

 

Quellen:

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/reform-wahlrecht-landtag-bw-100.html (zuletzt abgerufen am 19.04.2022)

https://www.badische-zeitung.de/frauen-begruessen-die-wahlreform-in-baden-wuerttemberg–211459588.html (zuletzt abgerufen am 19.04.2022)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.